Neue FTP-Site einrichten

Wenn Sie eine neue Site einrichten möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Hauptfenster auf Verbinden oder in dem Menü Extras auf Server verwalten, um in das Dialogfeld Server verwalten zu gelangen.

  2. Klicken Sie auf neue Site.

  3. Geben Sie unter Profilname einen beliebigen Namen ein, der die Site eindeutig kennzeichnet.

  4. Geben Sie anschließend eine Server-Adresse und einen Port ein. Geben Sie die Server-Adresse ohne http:// und www. ein, also zum Beispiel meinewebsite.de. Der Standardport für FTP ist "21" bzw. "ftp".

  5. Falls Sie für Ihr FTP-Konto eine sogenannte Account-Nr. benötigen, geben Sie diese im Feld Account ein. In der Regel bleibt dieses Feld jedoch leer.

  6. Geben Sie in das Feld Benutzername Ihren Benutzernamen ein, den Sie von Ihrem Provider erhalten haben. Falls Sie sich als Gast anmelden möchten, geben Sie anonymous ein. Achten Sie darauf, dass in der Regel zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird.

  7. In dem Feld Kennwort geben Sie Ihr Kennwort ein, das Sie von Ihrem Provider erhalten haben. Auch hier ist auf Groß- und Kleinschreibung zu achten. Wenn Sie als Benutzername anonymous ausgewählt haben, geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

  8. Unter Verbindungstyp können Sie entweder FTP, SFTP, FTPS oder FTPES auswählen. Wenn Sie SFTP, FTPS oder FTPES auswählen, können Sie über die Schaltfläche Erweitert die Authentifizierungsmethode auswählen bzw. die SSL-Einstellungen vornehmen.

  9. Geben Sie in das Feld Startverzeichnis den Pfad zu einem beliebigen Startverzeichnis auf dem FTP-Server, z. B. das Stammverzeichnis Ihrer Webseite (optional) ein.

  10. Geben Sie optional in das Feld lokales Verzeichnis den Pfad zu einem beliebigen lokalen Startverzeichnis. Beim Aufbau der Verbindung wird dieses Verzeichnis angezeigt.

  11. Markieren Sie die Option synchronisiertes Navigieren, wenn Sie die Ordner, die Sie auf dem lokalen System öffnen, automatisch mit den Ordnern auf dem Server synchronisieren möchten. Beispiel: Wenn Sie dieselbe Ordnerstruktur auf dem Server und auf dem lokalen System verwenden und dann auf dem lokalen System in einen anderen Ordner wechseln, wird automatisch der gleichnamige Ordner auf dem Server ausgewählt.

  12. Hinweis: Bitte tragen Sie zum synchronisierten Navigieren ein Startverzeichnis und ein lokales Verzeichnis an, die dieselbe Struktur haben.

  13. Wenn Sie das Kontrollkästchen Passiv markieren, aktivieren Sie die passive Übertragung.

 

Klicken Sie auf das Register Erweitert, um optional weitere Einstellungen vorzunehmen:

  1. Serverklasse: Wählen Sie aus der Drop-Down-Liste die Klasse Ihres Servers. Wenn Sie Auto-Erkennen auswählen, wird diese automatisch festgelegt.

  2. Linux-Pfad: Geben Sie optional einen Linux-Pfad ein.

  3. LIST Parameter: Falls der LIST-Parameter Ihres FTP-Serves nicht "-al" lautet, können Sie diesen hier anpassen.

  4. Globale Geschwindigkeits-Limits verwenden: Falls Sie die Übertragungsgeschwindigkeit eingrenzen möchten und andere Optionen als die unter Optionen > Verbindung und Übertragung festlegen wollen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Globale Geschwindigkeits-Limits verwenden und geben Sie die gewünschten Parameter ein.

  5. Unter Proxy-Einstellungen können Sie Ihren Proxy-Server angeben. Wenn Sie dies manuell tun möchten, entfernen Sie das Häkchen bei allgemeine Proxy-Einstellungen verwenden und klicken Sie auf Proxy-Einstellungen.

  6. Unter Zeitverschiebung können Sie die Server-Zeit für eine bessere Synchronisierung zwischen dem lokalen System und dem Remote-System anpassen.

  7. Kommentare: Geben Sie hier optional eine beliebige Beschreibung oder Anmerkungen ein.